Donnerstag, 22. Juni 2006

Allez les bleu...

...heißt es für uns in den nächsten 14 Tagen. Wir werden also den weiteren Verlauf der WM in Frankreich (Vogesen) verfolgen. In der Nacht zu Samstag machen wir uns auf den Weg und müßten bis zum nächsten Deutschlandspiel dort angekommen sein.
Damit Felix und Julia auch deutlich zeigen können für welche Mannschaft sie denn halten, habe ich ihre T-Shirts noch ein wenig verschönert. Mit Namen und Alter (Julia wird zwar erst am 11. Juli 5 Jahre alt, aber ich dachte der Sommer dauert sicher noch länger, da lohnt sich die "4" nicht mehr!).

Ich hoffe wir werden eine schöne Zeit haben und ich habe danach eine Menge zu erzählen und werde sicher auch ein paar nette Bilder mitbringen.

Bis dahin, macht's gut

Uschi

Samstag, 17. Juni 2006

Gibt es etwas kunstvolleres....

...als die Blüten einer Passionsfrucht? Ich finde es jedesmal beeindruckend, und wäre ich irgendein Insekt: Hier würde ich mich niederlassen!




Gruß Uschi

Donnerstag, 15. Juni 2006

Monte "Zuma"s Rache oder willensstarke Kinder!?

Wieso Montezumas Rache? Ja, das kann ich euch sagen, diese Hose hat Geschichte (im nachhinein eigentlich witzig, nur gestern war mir nicht nach lachen zu mute).



Ich habe es also vor dem Urlaub doch noch geschafft meine erste Zuma zu nähen, ich hatte dazu schönen dünnen Jeansstoff ausgesucht, den ich mit pink irgendwie kombinieren wollte. Die Hose sollte ein wenig rüschig, aber auch ein wenig cool werden. Das war schon mal gar nicht so einfach. Also erst mal Rüschen genäht und unter die Ränder genäht, die Kanten darüber sollten dann ausfransen. Die Taschen sollte eigentlich auch untergesetzte Rüschen bekommen, aber das sah irgendwie blöd aus, also habe ich sie abgeschnitten und auch ausfransen lassen. Der Name unserer Julia sollte auf jeden Fall auch noch drauf, also Buchstaben auf den pinken Stoff appliziert, rundherum 1 cm Rand stehen gelassen und dann nach dem Aufnähen auch ausfransen lassen. Hose zusammennähen fertig.

Okay Leute "Zuma" nähen geht ja wirklich schnell, wenn da nicht das ganze Getüdel wäre. Ich war also den ganzen Vormittag beschäftigt und wollte am Nachmittag dann noch das Gummi einziehen.

Aber dann kam "Montezumas Rache" in Person meiner Tochter!
Ein kritischer Blick auf die Hose und dann ihr Kommentar: "Is' die für mich?" "Ja, es steht ja dein Name drauf!""Die finde ich aber doof, ich wollte da eine Schildkröte drauf! (man erinnere sich, dass der liebe Bruder letztens auch ein Schildkröte auf der Hose haben wollte, nur das diese bei ihm ja auch einigermaßen zur Hose passte!). Also erst einmal tief durchatmen und logisch argumentieren. Nichts half, sie wollte die Hose nicht haben. Nun läßt sich eine Hose mit Namen natürlich auch äußerst schlecht verkaufen, also zog ich die Konsequenz und schmiß die Hose recht wütend vor den Augen unserer Tochter in meinen Mülleimer neben der Nähmaschine und dann kam meine Montezumas Rache: "So, Julia, dann schmeiße ich sie weg, aber es war das letzte Mal das ich dir etwas genäht habe!" Dann bin ich nach unten gengangen und habe mir einen Tee gekocht. Eine halbe Stunde später ging ich wieder hoch, da war die Hose weg! Es hatte Julia wohl doch zu denken gegeben und sie hatte sie wieder aus dem Müll gezogen und in ihrem Zimmer versteckt, da musste ich ja doch schmunzeln!
Wir haben uns dann nochmal zusammengesetzt, um eine akzeptable Lösung für beide zu finden. Julia bekam ihre Schildkröte, aber nur eine kleine und dann hauptsächlich in pink. Hier seht ihr sie nochmal im Detail:

Ich hätte sie ja lieber noch auf eine der Taschen gehabt, aber nein, die Schildkröte sollte "die Buchstaben gucken". Also sieht die Hose von hinten so aus:


So, Julia ist nun glücklich, ich etwas weniger, aber die Hose gefällt ihr und sie zieht sie jatzt auch an. Aber ich glaube es geht vielen von euch so, obwohl Julia da wirklich schon ganz schön extrem ist.

Gruß Uschi (die sich mal wieder über ihre willenstarke Tochter gewundert hat!)

Dienstag, 13. Juni 2006

Dornröschen??? Oder....

einfach nur schön!?

Zur Zeit blüht unsere Kletterrose, leider nicht am Traumschloss, sondern nur an der Garage. Diesen Anblick wollte ich euch nicht vorenthalten.

Gruß Uschi (die jetzt draußen, bei immer noch 29 °cC (20:22 Uhr) eine Zuma zuschneiden wird!!!)

Montag, 12. Juni 2006

FERTIG!!!

So, nun ist es endlich geschafft. Mein Hochzeits-Großprojekt ist beendet.
Für alle die noch nicht auf dem Laufenden sind: Ich sollte für die Töchter eine Kombination nähen, die sie als Blumenmädchen zur Hochzeit tragen können. Es sollte aber auch nicht zu schick werden, sondern so, dass man auch hinterher noch etwas damit anfangen kann ohne auf einen besonderen Anlass zu warten. Wir haben dann gemeinsam Schnittmuster gewälzt, Stoffe ausgesucht und dann ging es ans Nähen. Zwei Röcke und drei Tunikas (Tuniken???) sind in einer Woche entstanden (dementsprechend sieht nun aber auch unsere Wohnung aus). Als kleinen Bonus gab es dann noch zwei Haarspangen für die beiden Mädels.

Letztes Projekt war die Tunika für die Mutter. Es sollte auch die Tunika von Roos 2046 werden. Ich hatte leider nur die kleine Version hier und meine Freundin brauchte von der Oberweite jedoch die große Version. Dank Beate von KUB, die mir ruckzuck das Schnittmuster zur Verfügung stellte, konnte ich auch diese Tunika noch zeitig fertigstellen:

Ich habe sie auf Wunsch in der Länge um einiges gekürzt. Die Anprobe bei mir ergab folgendes Bild:

Zum Glück könnt ihr es nicht so genau sehen, aber bei mir sitzt diese Tunika recht bescheiden, da es mir an nötiger Oberweite mangelt. Nun hegte ich ja doch Zweifel ob es bei meiner Freundin nicht evtl. ähnlich aussehen würde (zitter!!!). Aber nein, bei ihr sitzt sie echt perfekt! (Schade, und ich hatte schon gedacht ich könnte sie mir mal bei gegebenen Anlass ausleihen. Pech gehabt, selber nochmal nähen!). Hier ein Foto von allen dreien, mal ganz abgesehen von der kurzen Hose meiner Freundin und den noch nicht passenden Schuhe sieht das Trio doch ganz nett aus. Ich bin dann mal auf die Reaktionen der Hochzeitsgesellschaft gespannt (wir sind selber nicht dabei und zur der Zeit auch noch im Urlaub, also weit genug weg, falls es Beschwerden geben sollte!).


Und so wird das Brautpaar die beiden sehen, wenn sie dann aus der Kirche kommen:

Hier nochmal ein Detailfoto von der Haarspange:
Fazit des ganzen Projektes: Es war sehr schön, die Zusammenarbeit zwischen "Auftraggeber" und Lieferant war (zumindest aus meiner Sicht) bestens und es hat mir sehr viel Spaß gemacht alles anzufertigen. Und nun? Nun soll ich die große Rechnung aufstellen!
HA! Kann man das bei den besten Freunden? Ich bin der Meinung eigentlich nicht! Aber andereseits habe ich es durch die Anmeldung eines Gewerbes ja zu meinem Beruf gemacht und sollte damit ja auch Geld verdienen. Es wäre interessant wie ihr das so handhabt in eurem Freundes- und Bekanntenkreis. Ab wann nimmt man dafür Geld und wann gilt die Devise "Eine Hand wäscht die andere!". In diesem Fall denke ich mir, es wird irgendwann ein Tag kommen, an dem sie mir auch etwas Gutes tun können oder wo sie mir irgendetwas besorgen, machen oder helfen können (hatten wir da nicht noch diverse Zimmer zu renovieren?????).

Nächste Vorhaben: Zuma ist mittlerweile aus Papier schon kopiert und ausgeschniten. Nun wartet sie auf den Zuschnitt, aber zunächst muss ich noch eine Skizze machen was nun alles drauf soll.

Laßt euch überraschen.

Gruß Uschi (die sich doch langsam mal um die Urlaubsvorbereitungen kümmern sollte!!!)

Mittwoch, 7. Juni 2006

Fortsetzung Großprojekt....

So, Teil eins meines Großprojektes ist fertig: Die etwas gekürzte Tunika in Gr. 152.
Die Anprobe ergab nämlich, das von dem Rock kaum noch etwas zu sehen war. Ach ja, und dann hatte ich mir überlegt, es sollte noch "etwas" von den Stoffen des Rockes auf die Tunika. Mir fiel dann die geschnörkelte Rüsche ein (leider ohne darüber nachzudenken, was ich mir da antue). Bis jetzt habe ich insgesamt 7 m gerüscht (für die kleine Tunika mit), bin mir aber nicht sicher, ob ich damit auskomme. Gelobt seien die Leute, die für ihre Nähmaschine eine Ruffler haben, ich habe alles schön brav von Hand gerüscht (aber das kann ich jetzt im Schlaf!!!). Nur das rüschen allein war ja noch nicht alles, nun musste die Rüsche ja auch noch in Position und das vorne:

und hinten genauso!

Ich habe zig mal gemessen und meine das sie nun einigermaßen gleichmäßig sind.

Hier das ganze mal in Nahaufnahme:

Besonders schön finde ich die farblich im Kontrast stehenden Knöpfe. Wir hatten erst überlegt weiße zu nehmen, aber dann sind wir auf diese gestoßen, in denen viele Farben der Rüsche drinn sind (und dann auch noch einwenig glitzern!):

Den weißen Stoff habe ich übrigens so gepatcht gekauft (ganz sooo wahnsinnig bin ich denn nun doch nicht!). Er ist laut Aufdruck auf der Ballenpappe von Oilily (???). Sieht super schön aus, zum Zuschneiden und Nähen eher mäßig, weil er eben so uneben ist.

So, die Kinder sind in der Schule bzw. KiGa, da mache ich mich mal an die Fortsetzung. Ich lasse mal wieder alles stehen und liegen und schicke Stoßgebete zum Himmel, das heute ja kein unangekündigter Besuch kommt! (ist das bei euch auch immer so, das der Besuch nie kommt wenn es mal ordentlich aufgeräumt ist????)

Gruß Uschi

Sonntag, 4. Juni 2006

Großprojekt in Angriff genommen!!!

So, heute habe ich mein Großprojekt in Angriff genommen. Die Töchter unserer Freunde sollen für eine Hochzeit eingekleidet werden. Auch wenn sie als Blumenkinder schon recht groß sind (7 und 10 Jahre) sollte das Outfit dann doch möglichst einheitlich sein. Gestern haben wir dann gemeinsam Stoff eingekauft (das klappte bei uns schon recht gut im Vergleich zum Hühnchen Flitterflink , alias Birgit).


Der Schnitt wurde schon vor Tagen ausgesucht: Ein schlichter Rock mit Volant aus einer Stenzo (leider gibt es diese Zeitschrift nicht mehr, sie hatte meines Erachtens mehr Verwertbares als die BizzKids) und die Tunika 2046 von Roos, diese jedoch nicht ganz so lang (der Rock soll schließlich auch noch zur Geltung kommen).
Die Röcke ließen sich ratzfatz nähen, das war wirklich eine reine Freude. Das Ergebnis überzeugt mich, obwohl ich es noch nicht am Modell gesehen habe. Naja und mein Modell ist definitiv zu klein für Größe 140:

Weil der erste Rock so schnell ging, habe ich gleich den zweiten hinterher geschoben. Und so im Doppelpack sieht's ja schon ganz nett aus:

Dann war erst einmal Zeit für unsere beliebte Teepause, bei angenehmen sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel auf unserer Terasse. Eigentlich wollte ich dann ja nur noch das schöne Wetter genießen. Aber unsere Kinder beschäftigten sich ausnahmsweise mal sehr schön im Sandkasten und meine Hilfe war gar nicht gefragt und da lag doch noch das weiße Stöffchen greifbar nahe....
Ich habe dann immerhin das schöne Wetter genutzt und draußen die Tunika (Tunikas, Tuniken???) zugeschnitten. Das war auch gut so, denn es ist so ein weiß in weiß gepatchter Stoff, der ganz schön Flusen fallen ließ. Nun haben wenigstens die Vögelchen schön weiches Nistmaterial für ihre zweite Brut.
Nähen musste ich dann aber doch in meinem Kämmerchen, denn beide Maschinen nach unten schleppen wollte ich dann doch nicht mehr. So entstand dann heute auch noch die erste Tunika, allerdings ist der Saum noch nicht fertig (die Länge möchte ich erst bei der Anprobe anpassen), es fehlen hinten noch Knopflöcher und Knöpfe und es sollen noch Rüschen aus dem Stoff der Röcke irgendwie drauf (muss ich mir erst noch überlegen, wie ich das gestalte). Aber sonst finde ich die Tunika schon recht schön und ist auch einfach zu nähen. Bekommt von mir das Prädikat: Empfehlenswert!


Leider konnte ich meinem Püppchenbügel den Rock nicht anziehen, da er eine zu schmale Taille hat und nachdem mir der Rock dann dreimal in den Buchsbaum gefallen war, habe ich erst mal ein Foto von der Tunika allein gemacht. Wie es dann alles zusammen wirkt lasse ich euch dann in den nächsten Tagen sehen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Rest Sonntag und einen gemütlichen "freien" Montag.

Uschi

Samstag, 3. Juni 2006

Soll ich euch mal ärgern??? Nein? Dann lest bitte nicht weiter!!!

Heute war Groß-Einkaufs-Tag im nahegelegenen Holland (ist von uns aus ja nur ca. 10 km). Und was ihr hier auf dem Bild seht ist meine heutige Ausbeute. Das mag für die, die nur max. 2x im Jahr die Möglichkeit haben einen "Stoffmarkt" im holländischen Stil zu besuchen wahrscheinlich wirklich traumhaft erscheinen (genauso, wie für mich eure "Stoffmarktnot" sehr grausam erscheint!). Traumhaft für mich waren dagegen heute mal wieder die Preise, denn die Holländer räumen bereits wieder ihre Lager, d.h. alle Stoffe die ihr da seht waren für unter 10 Euro der Meter zu haben (Preis im einzelnen später). Grausam dann wiederum die Entscheidung: Welchen nimmst du nun mit, denn irgendwann ist mein Budget schließlich auch erschöpft. Also habe ich mich mal wieder heftig am Riemen gerissen und nur ein "paar" Stöffchen mitgenommen. Ich gestehe, ich kann auch nicht alle abgebildeten "mein Eigen" nennen. Daher hier ein paar Erläuterungen dazu:

Aus diesen drei Stoffen bekommen die Töchter meiner Freundin je einen Rock (aus den beiden hummerfarbenen Stoffen 6,95 Euro/m) und eine Tunika aus Oilily Patchstoff in weiß (9,95/m). Aus dem anderen hummerfarbenen Stoff (6,95/m), den man auf dem Gesamtbild oben rechts etwas besser sehen kann, soll ich meiner Freundin auch eine Tunika nähen. Ich hoffe das kriege ich irgendwie hin!?


Diese drei Stöffchen fand ich von den Farben echt super (kommen auf dem Foto zu hell rüber, es ist ein schönes dunkles türkis). Der linke war ein Reststück von ca. 2 m mit ein paar Fleckchen. Er lag für 5 Euro in der Grabbelkiste, schön gechrasht mit aufgenähter Stickbördüre, der mittlere ist vom Untergrund lime und daraus aufgeflockt ein Ornamentmuster in türkis (6,95/m) und dann noch dieser Streifenstoff, von dem meine Freundin meinte, dass sie niiiieee auf die Idee käme diese Stoffe miteinander zu kombinieren. Aber seid doch mal ehrlich, schreien die Stoffe nicht ganz laut. "Hermosa wir kommen!"?

Naja, und dann waren da noch 1 m weißer La Zagalla (6,95/m, kann man ja nicht liegen lassen und außerdem immer gebrauchen) und den rosa, orange, atrazith farbigen Stitch Rib Flower von BizzKids, ein Reststück von 1,70 m für, soll ich euch wirklich quälen??? Ich sag's mal ganz, ganz leise: 14,90 für das gesamte Stück! (ob ich daraus eine Zuma nähen soll???)
Dann wanderten noch ein paar Rollen Overlockgarn in die Tasche (1,- Euro pro Rolle), die Sommer BizzKids habe ich dann nun doch gekauft (5,- Euro) und ein paar alte Stenzo Hefte. Da ich für den Verkäufer bisher immer ein gute Abnehmerin für seine "alten" Roos Schnittmuster war, nahm er mich zwischenzeitlich beseite und meinte er hätte noch ein paar Schnittmuster für mich aussortiert, z.T. aus der aktuellen Saison. Ich könne sie für 1,- Euro haben (muss ich noch 'was sagen???).

Wo ich war, wollt ihr wissen?
Nein, ich war nicht im Paradies für Näherinnen, aber beinahe!
Ich würde ja sagen ich organisiere mal eine Stoffparty (also ähnlich wie Tupperparty) dort, dass bietet er nämlich an: Eine Stoffparty abends nach Abprache ganz gesellig, lekker kopje koffie en wat lekkers erbij. Mindestteilnehmerzahl 8 Personen. Aber ich denke da ist genau das Problem, denn die meisten bei KlickundBlick scheinen ja aus dem hohen Norden oder tiefen Süden zu kommen und dann ist für euch die Anfahrt wahrscheinlich zu lang. Naja, wer Interesse hat, der kann sich ja bei mir melden, vielleicht kommen wir ja doch auf 8 Personen, die dann zufällig auch noch am gleichen Abend nichts vor haben.

So, nun habe ich euch aber wirklich genug gequält, außerdem muss ich nun noch schauen was es bei KuB noch Neues gibt und dann noch einmal schlafen und es liegt ein schönes nähreiches Wochenende vor mir. Was will man mehr?

Gruß Uschi
acht personenDe Stoffenparty, s'avonds op de dag dat het u uitkomt gezellig winkelen, lekker kopje koffie en wat lekkers erbij.

winkelen,ljlkjkjk lekker kopje koffie en wat lekkers erbij.

Minimale deelname is acht personen

Donnerstag, 1. Juni 2006

Schade!

Schade, ich hätte euch ja nun gerne die cool und crazy Hose "am Objekt" gezeigt, aber das ging leider nicht.

Erstens: Da Felix die Hose gestern abend gar nicht sooo cool fand wie ich es mir gedacht hatte, mußte ich noch ein paar Änderungen vornehmen. Es sollte noch eine Schildkröte drauf (hah!). So langsam bekomme ich den Eindruck unsere Kleinen wissen ganz genau was wir zu leisten im Stande sind und schrauben ihre Ansprüche ganz gewaltig nach oben. Naja, die Stoffmalfarben waren ja noch nicht wieder wegeräumt, also Vorlage suchen und nochmal pinseln (Hallo Nancy, wie war das doch mit dem Aufwand???). Es war dann gestern abend 10 Uhr als ich sie fertig hatte und da schlief Felix ja schon.
Und zweitens: Heute morgen stellte sich dann raus, das er sich den "was-weiß-ich-für-ein-Virus" von Julia eingefangen hat. Also genau wie sie: 40 °C Fieber, total müde, schlapp und bestimmt keine Lust eine Hose anzuprobieren. Statt irgendwelche sinnvollen Dinge zu machen, werden wir also morgen mal wieder einen Arzt konsultieren (zum Glück ist ja morgen erst Freitag!!!) um schlimmeres auszuschließen (obwohl ich ja langsam den Verdacht habe, das es sich um Scharlach handelt. Naja, bin kein Arzt!). Zum Glück brauche ich bei Felix ja keine Sorgen wegen der Medizin zu haben, so dass das alles glatt laufen wird und er spätestens Freitag auch wieder fit ist.

Und, zum Wochenende sollen die Temperaturen ja tatsächlich steigen! Dann kann ich ja die Hose (samt Schildkröte!) vielleicht doch noch fotografieren. Ihr werde es sehen.

Gruß Uschi