Samstag, 27. Januar 2007

Hier kommt die Maus!!!

Hurra, geschafft! Aber der Kampf war hart. Aus insgesamt 7m Pannesamt entstanden in den letzten Tagen die diesjährigen Karnvalskostüme für Felix und Julia.
Von den beiden bekam ich folgende Vorgaben:


Für das Diddlmauskostüm hatte ich zum Glück aus einem Diddlheft eine Vorlage, die ich allerdings noch ein wenig umstricken musste. Dort waren die Füße nämlich wie Hausschuhe gefertigt. Da wir aber Karneval auch auf der Straße verbringen, musste ich die Füße irgendwie so konstruieren, dass Julia da auch mit Schuhen durchkommt. Fragt bitte nicht wie, aber es ist mir gelungen!
Habt ihr schon mal melonengroße Füße unter der Nähmaschine gehabt? Nein, ich wahrscheinlich auch NIE wieder. Da ich sie vorher ausstopfen musste, war das Kostüm irgendwann wahnsinnig unhandlich. Wie gut, das mein Nähzimmer im Keller ist, sonst hättet ihr mich sicherlich fluchen hören können!
Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen: Vorhang auf für Diddlmaus und Fledermaus (die danach vergleichsweise einfach von der Hand ging!!!):

Felix, die Fledermaus
(oder "Rak", das große Mausohr, falls jemand die Geschichte von der Kinderuni kennt)

Julia, als Diddlina!
(ein Traum geht in Erfüllung!!!)

Wir haben noch ein wenig Problem mit den Ohren, sie kippen entweder nach vorne oder nach hinten, wenn also jemand eine Lösung weiß???? Bitte melden!

Fazit, des diesjährigen Kostümenähens: Nie wieder Pannesamt!!! Das ist ja so ein scheußliches Zeugs, überall kleine Flüselchen, kribbelnde Nase beim Nähen und überall glitzert es. Ich konnte in meinem Nähkeller erst einmal ein Grundreinigung durchführen (hat ja auch etwas für sich, ääähm!)!!!

Und, liebe Kinder, bitte, bitte, nächstes Jahr nicht wieder so ausgefallene Kostüme!!!

Gruß Uschi (die jetzt zur Erholung erst einmal etwas ganz, ganz einfaches nähen wird!!!)

Sonntag, 21. Januar 2007

Ein Paket was große Freude macht...

...kam im Laufe der Woche hier bei uns an.

Da stand doch der Postbote vor unserer Haustüre, das riesige Paket seitlich (nicht in meinem Blick wohlgemerkt!) abgestellt und sagt: Das macht 6,95 Euro Zollgebühr!"

Ich wollte mich ja gerade schon aufregen, weil irgendein Ebayer wieder nicht genug Porto auf sein Päckchen geklebt hatte, da besann ich mich doch eines besseren: Zollgebühren??? Das kann doch nur? Das ist doch wohl? Genau DAS Paket aus Neuseeland - da zückt man doch gerne das Portemonnaie für die Gebühren!!!

Und genau - schon überreichte mir der Postbote ein wunderschön verpacktes, kunterbuntes Paket. Ich wollte es ja gleich aufreissen (NEIN- Ich bin nicht neugierig!!!), habe dann aber doch erst den Fotoapparat gezückt:


Aber dann...

Ein liebevolle Karte gab jedoch den Hinweis, dass ich die Päckchen nicht allein auszupacken habe. Das war gerecht aufgeteilt: Das rosa Paket für Julia, das blaue für Felix, das orange Paket für beide, aber der Rest für mich! Das hieß also nochmal warten bis die Kinder von der Schule und Kiga kommen!!!
Als wir dann alle versammelt waren ging es hier zur Sache, jeder schnappte sich sein Päckchen und riss am Papier: OOOOHHHH und AAAHHHH war da zu hören.

Und ich glaube, dieses Bild sagt mehr als tausend Worte:


Also, Katalina, das war der absolute Treffer. "Kängu" (so heißt der kleine Kerl!) haben wir alle sofort ins Herz geschlossen. Er muss uns nun immer Geschichten aus seinem Land erzählen, und da ferne Länder immer reichlich Geschichten haben, wird uns wohl auch immer etwas einfallen. Im Gegenzug dazu, müssen unsere Kinder aber auch ihm immer etwas über uns erzählen (wir, also wir Erwachsenen, haben uns da schon köstlich amüsiert, als die beiden versucht haben Kängu zu erklären warum wir plötzlich ohne Strom da saßen!!!)

Und hier ein Blick auf all die tollen Gaben (Julia wollte Kängu und ihr kleines Schäfchen gar nicht mehr aus den Augen lassen!):


Und hiermit haben wir uns am Donnerstag die Zeit vertrieben, als Kyrill uns ohne Strom den Abend verbringen ließ:

Ein Känguruh-Kiwi-Tic-Tac-Toe!


Ja, liebe Katalina, nochmals vielen, vielen Dank für die tollen Geschenke. Du hast dir damit soviel Mühe gegeben und uns allen eine riesige Freude bereitet!!!


Gruß Uschi

P.S.: Ich hinke chronologisch ein wenig hinterher, aber das liegt z.Teil daran, dass wir zwischenzeitlich immer mal wieder Serverproblem haben und ich nicht richtig mit Blogger arbeiten konnte. Aber nun scheint's wieder zu gehen.
Ach so, und sollte mir irgendjemand eine Mail geschickt haben und den Eindruck bekommen ich würde nicht antworten, dann versucht es bitte noch einmal, denn serverbedingt kommen auch nicht immer alle Mails hier an.

Freitag, 19. Januar 2007

Kyrill - bei uns ging's vergleichsweise harmlos zu!

Hallo Ihr Lieben!

Ich glaube von dem gestrigen Unwetter war so ziemlich jeder betroffen. Bei uns ging es vergleichsweise glimpflich ab. Wir hatten zwar von 17 bis 24 Uhr keinen Strom, aber unser Haus steht noch, das Dach ist nicht abgedeckt und bis auf eine etwas schief stehende Birke sieht der Garten auch noch ganz okay aus. Und das, obwohl wir hier am unteren Niederrhein schon in einer recht freien Wohnlage wohnen.
Aber, wie gesagt, wir befinden uns bei bester Gesundheit und brauchen keine Schäden zu melden!

Gestern mittag habe ich dann auch meinen Mann auf der Arbeit angerufen und ihn gebeten nach Möglichkeit früher nach hause zu kommen. "Sinnvoll?" fragt man sich in so einem Moment. Ich denke schon, denn bei uns war der Höhepunkt ja schon etwas früher, als im restlichen Deutschland so dass wir hier mit der schlimmsten Windstärken so gegen 17 Uhr zu kämpfen hatten, und das wäre die Zeit gewesen in der mein Mann nach Hause gekommen wäre. So saßen wir dann bereits um diese Zeit alle versammelt bei Kerzenschein gekuschelt im Wohnzimmer.

Ich hoffe euch alle geht es gut und ihr müßt keine größeren Schäden verzeichnen!!!

Gruß Uschi

Freitag, 12. Januar 2007

Ich bin noch da...! Mit neuen Herausforderungen!!!

Allerdings habe ich mir zum Vorsatz gemacht ein bißchen weniger Zeit am Compi zu verbringen. Denn gerade gegen Ende des Jahres hat das schon ziemlich viel Zeit gefressen und die nutze ich nun sinnvoller (wenn auch nicht gerade für den Haushalt!?!)

Also, auch wir sind gut ins neue Jahr gestartet, bei guten Freunden mit denen wir nun schon das 21. Mal Silvester verbracht haben. Eine schöne Tradition wie ich finde. Im Laufe der Zeit kamen insgesamt 4 Kinder dazu (zwei auf jeder Seite, im Alter zwischen 5 und 10 Jahren) und ich denke wir verbringen Silvester immer noch zusammen, wenn die Kinder bereits eigene Wege gehen.

Weltbewegend Neues gab es hier auch nicht, selbst an der Nähfront entstand nur dieses Teil:


Ein Shirt nach dem IMKE-Schnitt von Farbenmix, aus Stoffen die ich bei der Sternenbrücke Aktion über ebay ersteigert hatte. Es sollte eigentlich anders aussehen und zwar wollte ich ursprünglich die Ärmel auch breit gestreift machen und nur die schmalen Einsätze klein gestreift. Aber alles Hin- und Herschieben brachte nix, es passte nur so! Und siehe da, so gefällt es mir viel, viel besser. Da hätten wir mal wieder die Antwort auf die Frage: "Wofür soll das nun gut sein?"

Mit diesen Stoffen stehe ich nun allerdings vor einer neuen Herausforderung:


Na, ahnt ihr schon etwas?

Nachdem ich letztes Jahr um diese Zeit hiermit:

und hiermit:

zu kämpfen hatte, darf ich mich nun hiermit:

und hiermit:

auseinandersetzen!!!

Ja, ihr habt richtig geraten Julia möchte sich zu Karneval als Diddlmaus verkleiden und Felix als Fledermaus (aber da hatte ich noch Glück, die Alternative wäre ADLER gewesen - Ideen hat das Kind???). Ja, wie gesagt: Eine Herausforderung!!! Ein Fledermauskostüm gibt es natürlich auch bei ebay für 14,95 Euro, aber DAS geht gegen meine Ehre!

Also ihr Lieben, wenn ihr in den nächsten Tagen wenig von mir lest - ihr wißt womit ich kämpfe!!!

Gruß Uschi

Montag, 1. Januar 2007

WHO WINS? - Hier ist die Antwort!

ICH HABE GEWONNEN!

Mit diesem Kleid landete ich auf Platz 1!

Ja, liebe Leute, ich habe tatsächlich bei Katalinas Henrika-Fliegenpilz-Challenge gewonnen.
Mit 17,4 % belege ich Platz 1, vor Wibke mit 16,8% und Sabine mit 16,3 %.
An dieser Stelle erst einmal "Gratulation!" den beiden anderen Gewinnern! Das Ergebnis ist knapp und ich finde jedes Kleid, welches an der Challenge teilgenommen hat, hat ein großes Lob verdient! Alle haben ihren eigenen Stil und ich war mehr als überrascht, dass doch soviele unterschiedliche Werke präsentiert wurden.

Vom Sieg erfuhr ich ulkiger Weise als erstes von Nicole. Ich hatte mir nämlich vorgenommen zum Schluss nicht mehr in die Voteliste hineinzusehen, da sie ja eh kein repräsentatives Bild mehr widerspiegelte. So war mir dann auch entgangen, dass Katalina die Challenge vorzeitig beendet hatte (340 Stimmen von einem Rechner, innerhalb von 20 min!? Leute - ich bitte euch: WAS in aller Welt soll das??? - Mehr sage ich zu dieser Thematik nicht mehr!). Ja, Nicole gratulierte mir als erste zum Sieg, wobei sie ja letztendlich nicht ganz unbeteiligt ist. Denn ohne ihren Fliegenpilzstoff, hätte ich keine Fliegenpilze und ohne Fliegenpilze hätte ich nicht teilnehmen können. Also auch an dich, liebe Nicole, nochmals ganz lieben Dank!!!

Über die Belegung des ersten Platzes habe ich mich sehr gefreut (aber, Leute, das Feuerwerk wäre ja nun nicht nötig gewesen!?). Ich habe in meinem Leben eher selten etwas gewonnen, zuletzt war es mal ein T-Shirt von Sunkist bei einem Malwettbewerb; da war ich, glaube ich, 8 Jahre!!! So fängt also für mich das Jahr 2007 schon mit einem freudigen Ereignis an - das hat doch 'was!


Ja, auch einige Worte des DANKES möchte ich sagen (wo fange ich nur an?):

DANKE - an alle die für mich gestimmt haben, sowohl an die, die mir bekannt sind, aber auch an die Vielzahl der Leute, die ich nicht namentlich kenne!
DANKE - an meinen Mann und meine Kinder, die mich für die Zeit des Nähens ("Ich geh' mal eben in den Keller!") haben entbehren müssen!
DANKE - an Julia, die mir wider Erwarten das Kleid nach Fertigstellung beinahe aus den Händen riss und es ohne langes Drängen sofort anprobierte. DAS hat Seltenheitswert!!!
DANKE - an Felix, den ich bald als meinen Manager einstellen werde, denn seine Propaganda für das Kleid seiner Schwester war einfach nur köstlich!
DANKE - an Farbenmix-Sabine für diesen tollen Schnitt, der mich ja erst gar nicht so begeisterte!

Und zu guter Letzt:

DANKE - an Katalina für diese herrlich Challenge! Es hat mir und allen anderen viel, viel Spaß gemacht! Es hat uns gezeigt wie kreativ man zu "nur" einem Thema werden kann und man kann somit nur erahnen, wieviel Kreativität in jedem einzelnen von uns steckt. Ich hoffe Katalina hat, trotz der unerfreulichen Nebenwirkungen, die Freude an solchen Aktionen nicht ganz verloren und wir dürfen uns bald auf eine Fortsetzung freuen. Mein Vorschlag: Erst ein Aufruf zur Bildung einer objektiven Jury, dann das Thema und Einreichung aller Werke mit anonymer Veröffentlichung. Ich glaube so könnte es ohne äußere Einflüsse funktionieren und ich würde mich schon jetzt freiwillig als Jurymitglied melden!
(EDIT: Ich habe soeben erst den Post von Katalina vom 31.12. gelesen. DAMIT rückt eine weitere Challenge wohl nicht annähernd in die Nähe des Möglichen- SCHADE!!!)

(sollte ich hier nun jemanden vergessen haben, so bitte ich das zu verzeihen!)

Ja, ihr Lieben, kommen wir langsam zum Ende: Julias Fliegenpilzkleid wurde Weihnachten gerne von ihr getragen, sie hat es stolz präsentiert und es wurde von vielen bewundert. Mittlerweile war auch schon ein Waschgang nötig (den das Kleid unbeschadet überstanden hat, war es doch meine größte Sorge der rote Nicky könnte evtl. doch noch auf den weißen Sweat abfärben?).
Ich bin keinem böse, wenn er sich Anregungen von diesem Kleid für seine eigenen Werke holt, allerdings würde ich mittlerweile empfehlen die Ärmel doch besser ganz in rot zu nähen, da weiß für Ärmel doch etwas zu schmutzanfällig ist.

So, und nun erwarte ich ganz gespannt das känguruhfreie ("Oooooch, man!" Originalton Felix und Julia!) Päckchen aus Neuseeland!
Bleibt noch zu sagen:

Allen meinen treuen Bloglesern wünsche ich ein Frohes neues Jahr 2007!
Ich wünsche euch ganz viel Gesundheit, genügend Zeit für eure Liebsten und eure kreativen Hobbys.


Gruß Uschi