Dienstag, 31. Juli 2007

HILFE!!!! Ein Monster! Oder was mit einem Versprechen begann!

Es begann mit dem Versprechen: "Ja, Kinder in den Sommerferien dürft ihr mal im Garten zelten!"

Da wußte ich leider noch nicht, dass das Wetter uns in diesem Sommer ein wenig hängen lässt. Nun sind wir aber in NRW bereits bei der letzten Ferienwoche angekommen und das Versprechen konnte ich bisher noch nicht einlösen. Ein Blick auf die Wetterkarte läßt jedoch ein wenig hoffen, so dass wir es heute gewagt haben unser Zelt zum ersten (!!!) Mal (es liegt schon seit einem Jahr im Keller!!!) aufzubauen. Also habe ich gekämpft, und fragt bitte nicht wie!!! Zwischenzeitlich hatte ich den Eindruck, dass es sich um ein blaues Monster oder ein Ungetüm aus dem Weltall handelt, wollte es doch so gar nicht dahin passen, wo es hin sollte:

Und habt ihr schon mal (ohne männliche Hilfe versucht) alleine dieses Fiberglasgestänge da reinzufriemeln und dann auch noch aufgestellt zu bekommen??? Wie, ihr habt mich fluchen hören? Wundern würde es mich nicht!!!

Nun gut, nachdem ich also eine gute Stunde mit diesem blauen Monster hinten im Garten gekämpft hatte, war mir klar: DAS PASST NICHT!!!

Also, Kommando zurück, alles wieder auseinander und ab nach vorne, wo ICH es ja sowieso schon von vorneherein aufgebaut hätte, wäre da nicht der nette Ratschlag meines Mannes gewesen: "Ich hätte das aber lieber hinten!" (HA!!!)

Mittlerweile zeigte ich ja doch ein wenig Routine (zum Glück, denn meine Vorhaben wurde an diesem Ort doch von einigen Nachbarn neugierig beäugt!!!) und nach gut einer weiteren Stunde stand endlich das Zelt in unserem Garten. Und???

GLÜCKLICHE KINDER!!!
(die allerdings noch bis Samstag warten müssen, denn dann kommen gute Freunde die mit übernachten wollen!)

Gruß Uschi (die jetzt ziemlich k.o. ist, deren Arme auf dem Boden hängen und deren Finger ziemliche Macken haben)


Manchmal sind es doch die kleinen Dinge...

...die einem das Leben versüssen. Heute kam ein winziges Päckchen (8 x 8 x 5 cm³) über den großen Teich, um bei mir auf dem Tisch zu landen.

Ist der Inhalt nicht wundervoll:


Gruß Uschi (die diese Bänder wohl erst noch eine ganze Zeit "nur" streicheln wird!!!)

Donnerstag, 26. Juli 2007

Hier nun auch: DIE AUFLÖSUNG!

Für alle, die die Auflösung bei Klick und Blick noch nicht gesichtet haben. Hier ist nun die endgültige Auflösung meines geheimen Projektes:

Eine Wanda für MICH!



Vielen Dank für euer Lob, die geteilte Begeisterung und die netten Kommentare!!!

Gruß Uschi (die nun überlegt, was sie denn als nächstes für sich näht???)

Mittwoch, 25. Juli 2007

Für all die Geduldigen: DIE AUFLÖSUNG!!!

Hier noch ein paar Details, zu dem in den letzten Tagen entstandenen Projekt. Ich denke ziemlich schnell war klar: Es wird eine Hose! Aber was für eine war evt. an manch einem Bild zu erahnen. Aber ahnen heißt nicht wissen!
Um es ein wenig spannend zu halten, hier noch ein paar kleine Details bis ihr zur endgültigen Auflösung gelangt.

Das linke Bein...

...das rechte Bein...

...das kann doch nur...
...na?
Eine Wanda sein!!!

(Nur wer passt rein???)

Gruß Uschi

Dienstag, 24. Juli 2007

OH, ein Klecks!!! JUHUUU, ein Klecks!!!

Ich freue mich gerade so riesig, also freut euch bitte mit mir:

ICH HABE SOEBEN MEINEN KLECKS DIGITALISIERT!!!

Nachdem ich ein paar Tage lang mehr schlecht als recht mit dem Programm auf Kriegsfuss stand, kam mir heute abend irgendwie die zündende Idee und dann kam ich recht schnell zu einem Ergebnis bzw. zu einem schönen AHA-Effekt!
Wie gesagt, eigentlich wollte ich mein Vorhaben schon in den Wind schieben, aber dann musst ich (mal wieder) eine "MEINE"-Tasche anfertigen und ich hatte keine Lust meinen Klecks (den ich immer als I-Punkt verwende) mal wieder auf die recht störrische Tasche zu applizieren. Da war er wieder mein alter Dickkopf, der mir sagte: "Uschi, das MUSS irgendwie gehen!"
Und siehe da: Es geht! "Et is maar 'ne weet!" würde meine Mutter jetzt sagen, und in der Tat, wenn man einmal weiß wie der Hase läuft...

Und hier ist er also: MEIN KLECKS!!! Wohl bemerkt, nicht appliziert, sondern mit der Stickmaschine gestickt!!! Jupidupiduuuuuuuu!!!!


Gruß Uschi

P.S.: Für alle, die heute auf die Fortsetzung meines Projektes gewartet haben, ich muss euch enttäuschen, die fehlende Zutat habe ich immer noch nicht bekommen, also ein klein wenig Geduld, okay?

Sonntag, 22. Juli 2007

Doch schon ein bißchen mehr...

...von der Nähfront.

Das sieht ja ganz schwer nach Hose aus, was?

Aber es bleibt die Frage: Groß oder klein, wer passt rein???

Und so viele Taschen? Wirklich???

Wo Käfer gelandet sind, muss es auch Blumen geben! Wird auch so sein!!!

Gruß Uschi (der nun leider eine winzige Zutat für die Vollendung fehlt, grrrr!)

P.S. : Also müsst auch ihr bis Dienstag warten, denn dann ist Markt in Groesbeek oder Gennep.

Samstag, 21. Juli 2007

So geht's weiter....

Wohin damit???
Nun, das gehört wohl nach hinten!!!

Iiieeeeehhhhhh, da krabbel ja was!!!!


Sieht verdächtig aus, nur nach was? Wohl kaum nach Sweatshirt, oder???
Und, die frohe Kunde: Es passt (bis jetzt!!!). Fortsetzung folgt...voraussichtlich am Dienstag

Gruß Uschi

Donnerstag, 19. Juli 2007

Groß und klein - wer passt rein? Ein neues Projekt...

...ist in der Mache:



Ich hoffe es passt!!! Fortsetzung folgt...

Gruß Uschi

Montag, 16. Juli 2007

Wenn Natur sich verselbständigt....

wachsen Bäume plötzlich nicht mehr in die Höhe.....

...und aus einer gewöhnlichen Rasenfläche wird auf einmal ein Blumenmeer!!!


Gruß Uschi (die sich wohl mal ein wenig mehr dem Garten widmen sollte!!!)

P.S.: @Anne, die so lieb war mir ein Stöckchen zuzuwerfen. Ich habe letztens schon brav das Stöckchen aufgefangen und beantwortet. Wenn es interessiert, der muss halt ein wenig blättern. Für weitere acht Antworten ist es mir im Moment zu warm und ich genieße lieber noch ein wenig das Nichtstun. Ich hoffe ihr habt ein wenig Verständnis?!

Dienstag, 10. Juli 2007

Wir sind wieder da!!!!

Für alle die uns (oder das meist sinnlose Geschreibsel hier) vermisst haben, die gute Nachricht:

Wir sind wieder da!

Und das sehr gut erholt. Wo wir waren? Bei super gutem Wetter an der Ardèche in Frankreich. Naja, nicht ganz an der Ardèche sondern an einem kleinen geruhsamen Nebenfluss: der Chassezac! Dort hatten wir auf dem Campingplatz "Le Ranc Davaine" (sehr empfehlenswert!!!) ein Mobilheim von Eurocamp gemietet. Da wir uns eher an den von der Natur geschaffenen Sehenwürdigkeiten ergötzen können und unseren Urlaub lieber fern ab von jeglichem Trubel verbringen wollen, waren wir dort sehr gut aufgehoben. Wir hatten 14 Tage das, was man wirklich


nennen könnte!!!

Wir wurden bei angenehmen 28 °C, strahlend blauen Himmel mit dem Zirpen der Zikaden empfangen. Was will man mehr. Die Gegend dort ist einfach traumhaft schön. Es gibt viel Sehenswertes, was selbst auch die Kinder begeistert. Viele kleine Städtchen mit verwinkelten Gassen in denen unsere Kinder immer wieder neue Wege finden durften (geht's da wirklich weiter- ja, es geht!).

Besonders gut gefallen hat uns auch die Bambouseraie in der Nähe von Alès. Hier kann man zig Sorten unterschiedlichstes Bambus besichtigen. Einige bis zu 30 m hoch, die z.Teil 1 m/pro Tag (ja, richtig gelesen!!!!) wachsen. Ein wunderschön angelegter Park, der zum Verweilen einlädt und in dem man schön die Seele baumeln lassen kann .

Aber auch für den Körper haben wir etwas unternommen, und zwar eine Kanutour auf der Chassezac (gerne wären wir auf der Ardèche gefahren, aber das dürfen Kinder erst ab 7 Jahre). Die Kinder waren total begeistert, vor allem wenn es galt die kleinen Stromschnellen zu meistern.

Viel zu schnell war die Zeit vorrüber und bei den Wettermeldungen aus Deutschland könnt ihr euch vorstellen wie schwer uns der Abschied gefallen ist. Wenn ihr euch auch ein Bild machen wollt, dann genießt die kleine Show (über "view all images" seht ihr die Bilder auch größer!):






Und wie jedes Jahr nach dem Urlaub, stelle ich immer wieder fest: Es gibt definitiv einige Dinge, die mir im Urlaub überhaupt nicht fehlen. Und das sind:

  • der Fernseher
  • der Computer
  • Termine (angenehme, wie auch unangenehme!)
Ich genieße es einfach in den Tag hinein zu leben, in Ruhe zu frühstücken, keiner nervt am Telefon (schon gar nicht irgendwelche Call-Center für die man sich manchmal die Hacken abrennt!!!) und keiner bestimmt über den Ablauf des weiteren Tages. Ein gutes Buch in den Händen....
So könnte ich mir mein Leben durchaus auch dauerhaft vorstellen - aber das wird wohl ein Traum bleiben. Denn bereits nach drei Tagen hier zuhause hat und der leidige Alltag mit den üblichen immer wiederkehrenden Arbeiten wieder eingeholt. Aber wie sagte "Nic" doch letztens: Der richtige Flow fehlt noch ein wenig, und ich glaube dabei werde ich es auch noch ein wenig belassen.

Allen die den Urlaub noch vor sich haben wünsche ich : Genießt die Tage!!!

Gruß Uschi

P.S.: Zuhause angekommen kam mir die neue Stickdatei von Jeanette ja gerade recht - die habe ich ausnahmsweise mal für ein Shirt für mich gekauft!!!