Montag, 9. April 2012

Das WIP Osterei!

Wie versprochen starten wir heute mit dem WIP Osterei.
Ich zeige euch in vielen kleinen Schritten wie ich die "Geldbörse" von Traumschnitt genäht habe, was mir dabei auffiel und was ich beim nächsten Mal anders machen würde.

Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen;-)

Also los geht es, die Schnittteile (die man übrigens tatsächlich mit drei ttt schreibt;-)) sind ausgeschnitten und liegen parat. Das Ebook drucke ich mir immer aus (weil: isch 'abe gar kein Pad!) und lege es mir griffbereit daneben. Bevor ich nach einem Ebook nähe, lese ich mir das Ebook immer einmal komplett durch und versuche alle Schritte schon mal gedanklich nachzuvollziehen. Das gelingt mir nicht bei jedem Ebook...manchmal muss man dem Autoren auch einfach vertrauen, dass das Alles so seine Richtigkeit hat.
Bei den Schnittteilen habe ich mir die Falt-Markierungen schon so gefaltet, wie auch später der Stoff gebügelt werden soll:

(alle Bilder lassen sich übrigens noch größer klicken!!!)

Bevor ich Zuschneide vorsichtshalber noch mal einen Blick ins Ebook, um zu schauen wieviel Nahtzugabe man zugeben muss, oder ob sie evtl. in den Schnittteilen schon enthalten ist.

Huch! Was ist das? Da muss man aber aufpassen, dass man das behält!


Zwei Schnittteile werden an den langen Seiten mit 1 cm NZ zugeschnitten, die restlichen Teile mit 0,5 cm - GUT dass ich doch nochmal nachgeschaut habe!

Da die Geldbörse bis auf ein Teil ausschließlich aus rechteckigen Teilen besteht, schneide ich diese mit dem Rollschneider und Lineal zu. Dazu messe ich die Schnittteile aus, notiere mir das Maß inkl. NZ auf dem Papierschnitt und schneide alle Teile direkt auf Maß zu.


Das Schnittteil 4 lasse ich zunächst aufgesteckt und auch den Bogen schneide ich noch nicht weg, das Teil bebügel ich auch nicht mit Vlieseline, weil es dient nur der Zierde. Da würde die Vlieseline die Naht später nur unnötig dicker machen.
Alle anderen Teile wie angegeben bebügeln, also das "äußere Geldbörsenfach", also das was nachher wirklich außen ist wird mit Vlieseline H 640 versehen.
Das ist dieses aufbügelbare Volumenvlies...wie ich JETZT auch weiß...ich, äh, nahm nämlich Schabrakeneinlage, weil DIE war nun mal Ostersamstag grad im Haus (geeeeeeht auch, lässt sich nur schlecht wenden und ist vom Griff her eben fester).


Beim Kartenfach habe ich gleich schon die Markierungen umgebügelt...ein "Tal" in der Mitte und zwei "Berge" außen. Die beiden Innentaschen habe ich auch schon umgeklappt und gebügelt.

Die Kanten vom Kartenfach und den beiden Innentaschen habe ich mit Zierstich abgesteppt, fand ich erstens schöner und zweitens dachte ich gibt das an der Kante noch zusätzlichen Halt.
Das Kartenfach wie angegeben auf einer der Innentaschen am Rand aufsteppen.


Nun kommt das RV-Fach. Ich übertrage mir die Markierung für den RV auf den Stoff...


...und klebe den RV mit den Zähnchen nach unten liegend mit Stylefix an die Kante. Der Endstopper des RVs ist bündig mit der Markierung.


Die RV-Ecke zur Kante hin wegklappen nochmal Stylefix aufkleben und das zweite RV-Fachteil rechts auf rechts aufkleben und Reißverschluss einnähen. Sinnvoll ist hier übrigens ein RV der lang genug ist, denn so ist der Zipper nicht im Weg;-)


Wenden, den RV schön herausarbeiten und von rechts absteppen. Das RV-Fach nun an den angegebenen Markierungen umbügeln und die "Berg"kante schmal absteppen.


Das sollte (trotz schlechter Bildqualität, seufz!) dann so aussehen:


Nun kommt das Schnittteil 3 (RV-Fach hinten) ins Spiel. Das wird links auf rechts (d.h. beide guten Seiten zeigen noch oben!) an die obere Kante der RV-Fachs gesteckt. Dabei müssen die Kanten, die hier links im Bild sind, bündig miteinander abschließen und an der RV-Seite sollte (muss!) das hintere Rv-Fach mind. 1, 5 cm überstehen!


Wenn man das Ganze dann mal von der anderen Seite betrachtet sollte das so aussehen:

Sollte da nun bei euch nicht so viel überstehen, dann müsst ihr das "RV-Fach hinten" noch ein wenig in Richtung RV rüberschieben und die Kanten an der gegenübeliegenden Seite abgleichen in dem ihr dort 'was vom RV-Fach wegschneidet (ich hoffe das ist verständlich?).

Hinteres RV-Fach nun annähen, um die Naht drumherum klappen, Kante schön ausarbeiten und so absteppen, dass die NZ verdeckt wird, also im Inneren des RV-Fachs später nicht zu sehen ist.


Wenn man das RV-Fach nun aufklappt sollte das von "innen" nun so aussehen:


Links das Teil mit dem einsetzten RV, rechts das hintere RV-Fach.
Im nächsten Schritt wird die andere Seite des RVs befestigt. Dazu wird das RV-Fach wieder zugeklappt und mit der Kante bündig an das vorbereitete Innenfach mit dem Kartenfach gelegt:

(hier im Bild ist das RV-Fach um einige cm nach unten geschoben um zu zeigen, welche Kanten bündig sein sollten)

Liegen die Kanten gut übereinander, wird das RV-Fach an der linken Seite mit Zickzackstich befestigt...


...an die Kante rechts wird Stylfix aufgeklebt und das noch nicht festgenähte RV-Stück festgeklebt. Über die Zickzacknaht ein Webband nähen. Oben am Rand entweder 1 cm umschlagen oder mit einem Feuerzeug das Ende versiegeln.

An der rechten Seite wird der RV ganz knapp neben den Zähnchen festgesteppt. Es sollten auf jeden Fall das hintere RV-Fach und das Innenfach gut mit der Naht mitgefasst werden!!! (daher würde ich hier beim nächsten mal diese Teile deutlich länger zuschneiden! - Dann ist es nämlich einfacher...was dann zuviel ist kann man nachher besser abschneiden, aber was hier zu WENIG ist, kann ich leider nicht dranflicken:-().

Von hinten betrachtet ist zu sehen, dass mit der Steppnaht auch das Innenfach mitgefasst wurde (aber eben sehr knapp - ich fürchte, bei täglicher Beanspruchung wird das hier früher oder später ausreißen:-()

Jetzt wird das zweite Fach noch untergelegt. Dabei sollte der Rand des Innenfachs mit der RV-Kante bündig abschließen.

Diese Lagen alle zusammen auf das innere "äußere" Geldbörsen Schnittteil legen...

...und feststeppen. Ein Stück Webband Mit Stylefix versehen und über die RV-Kante kleben. Webband annähen (der RV-Zipper ist dabei weit nach unten geschoben und so nicht im Weg!)


Zipper nach oben schieben und die Lagen der inneren Geldbörsenteile auf der NZ knappkantig feststeppen. Der RV wird damit auch verriegelt und kann im Anschluss abgeschnitten werden.

Das Schnittteil 4, Verzierung hatte ich noch auf dem doppellagig rechts auf rechts gelegten Stoff aufgesteckt gelassen. So kann ich nun den Bogen mit einem Trickmarker (oder Schneiderkreide) nachzeichnen und habe ein genaue Linie auf der ich entlangnähen kann.


Erst danach schneide ich den überstehenden Stoff knappkantig ab.


Dann auf rechts wenden, die Kante schön herausarbeiten, bügeln und den Bogen an der Unterseite mit Stylfix bekleben...

...Zackenlitze oder Borte unterlegen und die Kante von rechts knappkantig absteppen.
Die Verzierung auf das Schnittteile "äußere Geldbörse" legen.

(da das "äußere" Geldbösenteil an der langen Kante mit 1 cm zugeschnitten werden soll, muss die Verzierung hier mittig ausgerichtet werden, denn hier wurde ja nur 0,5 cm NZ berücksichtig!)

Verzierung knappkantig auf der NZ feststeppen. Druckknopf an der dafür vorgesehenen Stelle (gegenüber der Verzierung!) einschlagen. Beide Geldbörsenteile nun aufeinanderlegen. Die Seite mit dem Druckknopf muss dabei auf dem Kartenfach liegen! Ich habe mir rundherum die Nahtlinie eingezeichnet, damit ich beim Nähen daran denke, dass ich die langen Seiten mit 1 cm, die Kurzen mit 0,5 cm NZ nähen muss. Alles gut zusammenstecken und nähen. Die Wendeöffnung von ca. 6 cm lässt man möglichst an einer Stelle wo die beiden Schnittteile 1 (Geldbörse außen) aufeinanderliegen.


Dann die Geldbörse wenden (mit Schabrackeneinlage klappt DAS nicht so gut - fluch, kreisch - also nicht zu empfehlen...war aber ja mein Fehler;-)), die Ecken und Kanten mit einem spitzen Gegenstand (Esstäbchen) herausarbeiten, alles ordentlich bügeln und VORSICHTIG von außen absteppen. Ich muss ehrlich sagen...angesichts der vielen Stofflagen, die DA übereinander liegen, habe ich selbst mit meinem Arbeisttier (Janome MC 6600) geschwitzt und jederzeit mit einem Nadelbruch gerechnet. An den ganz dicken Lagen habe ich wirklich nur mit minimaler Geschwindigkeit genäht...

Aber, ich kam durch und zu einem Ergebnis, wenn auch mit blöd schrägem Kartenfach:-(

Egal, sieht man zum Glück nicht, wenn's zu ist;-)! Druckknopfgegenstück noch positionieren und einschlagen...


Fertig!

Was mir beim Nähen auffiel:

- etwas ungewöhnlich finde ich die unterschiedlichen Angaben zur Nahtzugabe

- alles in allem kommen einige Stofflagen zusammen, und wenn ich bedenke, dass ich Schabrakeneinlage anstelle von Volumenvlies (was ja noch mehr Dicke mit hineinbringt) benutzt habe, habe ich so meine Zweifel, ob das jede Nähmaschine so schafft

- die Verzierung muss meiner Meinung nach nicht unbedingt mit Vlieseline verstärkt werden

- zwischen RV-Fach in innerem Fach ist beim Nähen (zumindest bei mir?!) ein weiteres Fach entstanden, zwar praktisch, aber dort schaut man auf die Vlieseline...

...ich bin das Ebook nun noch dreimal durchgegangen und habe geschaut, ob ich irgendwo einen Nähschritt übersehen habe. Aber ich kann nichts finden. Wenn ihr mich eines besseren belehren könnt, dann wäre ich dankbar!
Ich bin mir noch nicht sicher, ob mich das stört...oder ob es womöglich Kunden stört, für die ich die Geldbörse nähen würde.

Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:

- Schnittteil Innentasche würde ich mit anderen Maßen zuschneiden (besser 18,5 cm x 23 cm und das Hintere 18,5 cm x 18 cm), das Vordere würde so besser vom RV mitgefasst, das hintere würde ich unten an der offenen Kante versäubern und nicht mit in der Außennaht mitfassen, so hätte man immerhin schon 2 Stofflagen weniger, durch die man später durchsteppen muss und eine versäuberte Kante, die in den Tiefen der Geldbörse zu sehen ist würde mich jetzt nicht stören.

- Schnittteil 3, RV-Fach hinten würde ich auch größer zuschneiden (10 cm x 13,5 cm). Auch hier aus dem Grund, dass es so einfacher ist vom RV mitgefasst zu werden. Was evtl. übersteht kann man hier ja besser abschneiden.

- Schnittteil 6, Kartenfach würde ich anders falten und daher kürzer zuschneiden (32 cm x 9,5 cm). Ich würde es so falten, dass nur die vordere Stofflage später in der Außennaht mitgefasst wird (wieder mind. 1 Lage weniger Stoff an der Unterkante und Ecke zum durchsteppen)

- das RV-Fach würde ich beim nächsten Mal irgendwie anders konzipieren, damit man nicht dieses Fach bekommt, wo man auf die Vlieseline schaut. Ich weiß noch nicht wie, aber mir schwebt so vor, dass man es direkt mit dem inneren Kartenfach verbindet und die Kante evtl. mit Schrägband einfasst. So hat man in der Außennaht wieder eine weitere Lage Stoff weniger.

Fazit: Die Geldbörse ist sehr gut durchdacht! Sie verfügt über ausreichend Fächer für Karten, Quittungen und Geld und liegt gut in der Hand.
Wenn man alles Schritt für Schritt abarbeitet, die unterschiedliche NZ berücksichtigt kommt man zu einem guten Ergebnis.
Nähanfängern würde ich empfehlen die Geldbörse zunächst mit weniger Stofflagen zu nähen, also ein Innenfach weglassen und evtl. nur ein Kartenfach einzubauen.
Grundsätzlich würde ich erstmal ein Probemodell aus Stoffresten nähen, um den Aufbau zu verstehen und erst dann ein Modell aus Lieblingsstoffen zuschneiden.

Ich hoffe ich konnte mit diesem WIP-Osterei ein paar Fragen aus dem Weg räumen und es hat euch ein wenig Spaß gemacht bis hierher mitzulesen.

Gruß Uschi








Kommentare:

  1. toller VIP, auch wenn ich das Ebook nicht besitze...

    da kann man sich auch vorher darauf einstellen, was man beim Nähen evtl. alles beachten muss...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi,
    vielen dank für die genaue Schrittfürschritt-Beschreibung... Vielleicht traue ich mich doch demnächst mal an dieses oder ein ähnliches ebook dran. Deine stoffauswahl ist wunderschön- normalerweise stehe ich nicht so auf "mädchenfarben" aber das sieht toll aus.
    Eine frage hab ich: Wie bekommst du das hin, dass du durch stylefix durchnähen kannst ? Bei mir verklebt immer schnell die Nadel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zunächst versuche ich möglichst das Stylefix so zu kleben, dass ich rechts oder links daran vorbeinähe.
      Ist dies nicht möglich verklebt auch bei mir die Nadel. Nach der genähten Naht wische ich die Nadel dann kurz sauber und es geht weiter.

      LG USchi

      Löschen
  3. UFFFF, sooo viel Arbeit hast du dir gemacht... dank dafür ... aber ich weiß nicht ob ich mich jetzt noch trauen soll ... *mächtigrespekthab*. Ich "klau" erstmal (kopiern in Word und später zur Verfügung haben) und sag dank für sooooo ein riesiges Ü-Ei...

    Frohe Ostern von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das ebook auch schon länger liegen und bereits einmal genäht, ich habe mich total doof angestellt und ich nähe es nicht ein zweites Mal.Die Beschreibung fand ich sehr verwirrend und ich habe auch ein Fach was da nicht hingehört.Die Farbenmix ebooks sind sonst immer super durchdacht,aber hier finde ich es einfach zu kompliziert beschrieben.

    AntwortenLöschen
  5. hallo, erstmal danke für die profianleitung!!! ich habe die geldbörse vor etwa einem jahr schon einmal genäht, damals noch als blutige anfängerin u hatte auch ein paar probleme. 1. die viiielen stofflagen zum schluss zu steppen u 2. hatte ich auch das "vlieseline-fach". mit deiner anleitung u den verbesserungsvorschlägen werde ichs nochmal versuchen :)
    lg angela

    AntwortenLöschen
  6. Hey liebe Uschi,
    ich möchte einfach hier an dieser Stelle mal für Dich ein dickes extra ♥Dankeschön♥ hierlassen,für die ganze Arbeit,die Du Dir machst,in Vergangenheit und auch heute wieder,für all diese wunderbaren Bild-Anleitungen,die es auch für mich als Näh-Horst (jawoll,auch noch manchmal selbst nach 10 Jahren der Näherei)wesentlich vereinfachen,all diese Tricks und Tips zu verstehen und vor allem,richtig(rum) umzusetzten...das ist ja in der heutigen,selbstsüchtigen Zeit überhaupt nicht selbstverständlich,deshalb an Dich hier mal eim Mega-Drücker und 1000 Dankeschön´s (v.a wg der El Porto,wo ich IMMER mindestens 1 Hirnknick habe) DANKE!!! das Christelchen

    AntwortenLöschen
  7. herzlichen dank auch von mir an dich. so eine mühe hast du dir gemacht und die tipps sind echt hilfreich. hatte mir eh schon mal gedacht ob man nicht in der galerie von farbenmix auch allgemein zu den schnitten und ebooks diskutieren sollte, da fällt dem einen was auf, dann dem anderem und dem dritten ist geholfen. ich habe es nicht so mit anleitungen, aber trotzdem bekomme ich es mit einer gut beschriebenen anleitung meistens hin, aber manche anleitungen lese ich 10mal und es ergibt sich einfach kein sinn für mich. dann leg ich das ebook meist erst mal ganz weit weg....

    nochmals tausend dank. liebe grüße
    claudia

    AntwortenLöschen
  8. Jep. GE.NAU die Fallstricke, über die ich auch gestolpert bin. So wird beim Öffnen meines Münzfaches ein FM-Band sichtbar, direkt am Reißverschluss...*flöt
    Das offene Vlieseline-Fach hat ein Weitsicht-Blitz verhindert. Ich habe den Stoff gleich links auf links gedoppelt und so einen "rechten" Fachblick. Höh. So oder so....
    ;o*
    Diba

    AntwortenLöschen
  9. Oh vielen Dank! Ich bin schon verzweifelt an dem ebook und hab mich schon für zu doof gehalten.
    Mir ist auch so manches nicht schlüssig gewesen. Danke für deine tollen Bilder! Denn eigentlich mag ich den schnitt, nur nähen mochte ich ihn nicht mehr *lach* jetzt mit deiner tollen Anleitung werde ich es noch mal versuchen.
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  10. Super Anleitung.Vielen Dank dafuer :) Aber ich glaub ich trau mich immer noch nich dran...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die ausführliche Anleitung. Über genau diese Dinge bin ich auch gestolpert und hatte Probleme beim Scheinfach. Das wurde nicht richtig verdeckt,beim zweiten Mal habe ich dann etwas verlängert, aber ganz ok war es trotzdem nicht. Jetzt werde ich es noch einmal nach Deiner Anleitung probieren. Danke dafür.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Uschi,
    vielen Dank für die tolle Beschreibung. Bei mir liegt ein angefangener Geldbeutel im "Unfall-Korb". Ein Korb voller Nähunfälle ;o). Ich hatte auch meine liebe Mühe, die Fächer so zu nähen, das man nicht auf das Vlies schaut. In einer ruhigen Stunde werde ich den Unfall mit deiner Beschreibung unter die Maschine legen.
    Danke
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünschte, ich hätte Deinen WIP früher gefunden.
    ich bin grad dabei meine Geldbörse fertig zu stellen und merke, dass ich einige Fehler gemacht habe.
    Die nächste wird besser, Du hast es super erklärt. Danke!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    auch ich bin gestern am ebook verzweifelt und frage mich allen erntes wie man dafür auch noch Geld verlangen kann...

    Glücklicherweise habe ich jetzt Deine Anleitung gefunden und wage es nochmal - allerdings kann ich die anderen Teile verwerfen...Schade...

    Vielelicht solltest Du FM mal Deine Anleitung anbieten?

    Lieben Dank - Du hast meinen Tag gerettet!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    ich suche schon seit einer Weile nach dem E-Book. Wo kann ich es denn finden? Mir wurde gesagt, dass ich es bei farbenmix.de finden kann, aber ich suche wirklich schon ganz verzweifelt. Ich würde mich sehr über den entsprechenden Link an freuen :-)
    Meine E-Mail-Adresse: anne-suckow.83@web.de

    Vielen Dank und freundliche Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      das Ebook gab es mal bei farbenmix. Es wurde jedoch bis auf weiteres aus der Liste herausgenommen, da es vom Autor überarbeitet werden soll. Denn so wie es ja im Moment ist, führt es nicht ganz zu einem zufriedenstellenden Ergebnis.
      Wann die Überarbeitung fertig ist vermag ich leider nicht zu sagen, das liegt im Ermessen der Autorin (oben im Post verlinkt)...vielleicht hilft ja verstärktes nachfragen?

      LG Uschi

      Löschen
  16. Leider finde ich die Muster nicht :-( die links funktionieren nicht
    ...schade, ich hat es gern genäht.
    Deine seht super aus !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Farbenmix ist das Ebook nicht mehr erhältlich, weil es von Dana überarbeitet werden sollte...daher am besten direkt an Dana von Tarumschnitt wenden!

      LG Uschi

      Löschen