Donnerstag, 5. Januar 2017

WmdedgT 01/17

...fragt Frau Brüllen auch im neuen Jahr. Und da ich mir ja so ein klein wenig den Vorsatz genommen habe, den Blog wieder mit mehr Leben zu füttern, nehme ich das doch mal als gelungenen Ansatz.

Also, mein Tag begann spät...aus Versehen. Hier sind immer noch Ferien, zumindest für 3/4 der Familie. Und da wir gestern Abend endlich mal wieder unsere Bahnen im nahegelegenen Schwimmbad zogen (ich 34 Bahnen à 25 m), die meinen Kreislauf hoch puschten, zu hoch, bin ich erst recht spät eingeschlafen. Heute morgen wurde ich also um 7 Uhr wach (in den Ferien klingelt hier kein Wecker!!!) und dachte: "Ach, ein klein bisschen noch!". Beim nächsten Blick auf den Wecker war es dann 9 Uhr. Uih!!! Im Bett fesselten mich dann noch ein paar Gedanken. Bei der Tochter steht am Anfang der nächsten Woche eine Kiefer-OP aufgrund einer Zyste im Unterkiefer an, da können Gedanken schon mal ordentlich ins kreiseln kommen, deshalb war es auch bereit 9:30 Uhr als ich dann endlich aufstand.

Spätes Frühstück mit einer maulenden Katzematze, die über Nacht ja immer draußen ist und heute dann eben extrem lange auf ihr Frühstück und ihr kuscheliges Plätzchen im Wohnzimmer warten musste.

Seht ihr diesen leicht verschlafenden, warnenden Blick und die Krallenhand? "Werf' mich jetzt bitte nicht wieder raus!", soll das wohl heißen:-).

Zum Frühstück las ich in meinem Krimi weiter, "Granat für Greetsiel", ein Ostfriesenkrimi, leichte Kost, genau das richtige für den Ferienmodus. Danach noch kurz bei Instagram reinschauen, überall Schnee:-(. Dafür erinnert mich Google aber mit einem lustigen Bild, was ich vor 8 Jahren gemacht habe:

Oh man...ganz schön viele Veränderungen!

Nach dem Frühstück geht es an den Rechner, Mails checken. Außer Werbung und einer Anfrage, nur 8 Junkmails. Kann den Erstellern dieser Junkmails mal jemand sagen, dass Weihnachten vorbei ist und ich immer noch keine sechs Blondinnen unter dem Weihnachtsbaum haben möchte? Und die Hübsche die einen Mann für's Neujahrsfest haben möchte ist auch schon reichlich spät dran (oder früh?) und bei mir ganz sicher an der falschen Adresse, denn meinen Mann wollte ich schon noch ganz gerne behalten.

Ein Blick bei Feedly brachte mir einen Überblick in die Bloggerwelt und ich landete halt bei Frau Brüllen. Und nun sitze ich hier. In meiner Tagesgestaltung bin ich ja recht frei, besonders aber, wenn hier Ferien sind. Einkaufen muss ich heute noch, denn morgen muss ich mit Julia nach Krefeld zum Anästhesiegespräch, da bleibt vermutlich keine Zeit mehr für den Wochenendeinkauf. Am Freitagabend sitzen voraussichtlich neun Personen am Tisch...ich denke es wird einen großen Topf Suppe geben. Zutaten dafür werde ich jetzt gleich mal aufschreiben und was sonst noch so alles fehlt. Dazu bringt mein Weg mich in den Keller, wo auch noch Wäsche zum Aufhängen auf mich wartet.

Der Einkauf ist inzwischen erledigt (holla, hat alle Welt noch frei oder was war los?!). Erstaunlicherweise sind beide Kinder recht zeitig "aus dem Bett gefallen" und haben mir beim Einkaufen Gesellschaft geleistet. Das hat inzwischen den Vorteil, dass Felix etwas Fahrpraxis bekommt und ich mich schön von ihm chauffieren lassen kann. Nur noch wenige Monate und er darf dann ganz alleine fahren:-). Als der Einkauf in allen Schränken verstaut war, knurrte der Magen bereits wieder und wir haben zu Mittag gegessen. Hier gibt es mittags immer nur ein Brot, da wir ja abends warm essen. Mit den Kindern habe ich mich dann beim Essen verquatscht, aber die Zeiten wo sie mit mir gemeinsam mittags am Tisch sitzen sind selten genug, da hetzt mich dann auch nichts.

Nach dem Essen ruft die Arbeit, ein paar Nähfragen wollen beantwortet werden. So weit ich helfen kann, helfe ich und das in der Regel auch binnen 24 h. Wie viele von euch sicher schon gesehen haben, hat farbenmix ein neues Shopsystem bekommen. Mir gefällt es sehr gut, besonders Spaß bereitet mir die Möglichkeit gezielter nach Produkten zu suchen! Das ist gerade bei der Beantwortung der Nähfragen sehr hilfreich. Auch im Anleitungsbereich wird es in den nächsten Wochen noch einiges zu tun geben, d.h. auch da wartet Arbeit auf mich.

Zwischendurch schaute ich noch kurz bei Instagram hinein. Nadine zeigte wunderschöne Holzkisten in einem Trödelladen und stellt die Frage, ob sie es bereuen wird keine gekauft zu haben? Nun....äh...eine ist jetzt meine...uuups! Über das wie und wann diese tolle Holzkiste dann zu mir kommt, müssen wir uns später dann noch austauschen. Weil, soviel kann ich schon mal sagen, mal eben mit der Post schicken lassen wird wohl kaum gehen:-).
Die Kiste wäre toll für all die Quilts, die ich noch gerne für das Lärchenhüttchen nähen möchte (hust). Also bin ich wieder bei dem Gedanken bei der Aktion von Greenfietsen "6 Köpfe- 12 Blöcke" mitzumachen, um endlich mal den Einstieg in die Patchworkdeckenwelt zu machen. Stoff hätte ich sicher genug, ein Inch-Lineal sollte kein Problem sein, ein Inchfuß? Habe ich den? Das sollte ich jetzt erst einmal schauen! Oh...und die nächste Wäsche kann ich aufhängen. Schon ECHT spannend mein momentanes Leben;-).

Die Wäsche hängt inzwischen, ein bisschen Sport für meine verspannte Schulter habe ich auch noch eingeschoben und dann kam schon mein Mann nach Hause. Also erst mal zusammen einen Kaffee trinken. Im Anschluss daran habe ich mit Nadine, die Kistengeschichte geklärt und mich via whatsapp ein wenig "verquatscht"...aber eben nett verquatscht und Pläne sind geschmiedet!

Dann musste für Julia noch eine Bewerbung für eine Praktikumsstelle ausgedruckt, zuvor aber ein Blick auf die Bewerbung an sich geworfen werden. Bitte einmal Daumen drücken, dass das klappt, sonst heißt es nach einer neuen Stelle Ausschau halten.

Nun ist es bereits halb sieben und das Abendessen sollte gleich auf den Tisch kommen. Heute zum Glück Reste von gestern. Also nur schnell eben aufwärmen. Die 30 min bis dahin werde ich nun also nutzen, um zu klären ob ich im Besitz einen Viertel Inch Nähfüßchens bin, was die Entscheidung bei der Aktion mitzumachen beeinflussen könnte!

Nach dem Abendessen mache ich es mir im Wohnzimmer gemütlich. Mein Schal in tunesischer Häkeltechnik soll endlich mal fertig werden! Außerdem haben wir gestern den zweiten Teil (den auf dem Zweiten;-)) eines Films aufgenommen, den wir heute gerne gucken möchten (bevor er in Vergessenheit gerät). Danach sicher etwas früher ins Bett, denn morgen ist letzter Ferientag und ich muss mal langsam wieder in den gewohnten Rythmus kommen.


Und, was habt ihr heute so den ganzen Tag gemacht?

Gruß Uschi




Kommentare:

  1. Huch, da wollte ich mal so lesen, ob sich die Überschrift für mich erklärt und werde prompt erwähnt :D - Schön. Ich war Ferienfaul. Obwohl das in Anbetracht der in 5 Wochen anstehenden Klausuren mal so gar nicht gut ist. Das Wetter war so mega schön, dass wir die Gelegenheit beim Schopfe packten, das GPS Gerät heraus suchten und uns auf den Weg machten. Dabei wollten wir nach einem Zooladen Ausschau halten und für Thea Katzengras kaufen. Sie findet unseren Neujahrklee nämlich super lecker... Einen Zooladen fanden wir nicht, aber besagten Trödelladen. Anschließend froren wir uns bei minus 4 Grad mit dem GPS Gerät in der Hand die Finger blau und brachen sonnengetankt ab. Da Cachen ja hungrig macht, genehmigten wir uns anschließend eine Pommes und fuhren dann nochmal zum Trödelladen. Zuhause wurde die Katze begrüßt und ihr gleich mal das neue Körbchen gezeigt. Später fuhren wir nochmal in ein Gartencenter und besorgten dort Katzengras, dass unsere Mieze total super findet. Den Abend verbrachte ich Babysittend und anschließend mal wieder viel zu lange mit der schlafenden Katze auf dem Bauch... hihi.

    Liebe Grüße und fest gedrückte Daumen für Julia! Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uschi,
    normalerweise bin ich ja eine arg stille Leserin. Aber hier jetzt mal die große Ausnahme, um Dir ein glückliches Jahr zu wünschen, das natürlich in erster Linie beinhaltet, dass bei Julia alles gut geht und sich als harmlos rausstellt. In Gedanken bin ich bei Euch! Und freue mich natürlich auch sehr über Deinen Vorsatz, dieses Jahr wieder eifriger zu bloggen :-)

    Alles Liebe, Nane

    AntwortenLöschen